Die EFT-Methode des Amerikaners Gary Craig (1940) ist eine neuartige Methode zur Auflösung energetischer Blockaden. Sie basiert auf den Erkenntnissen und Erfahrungen des klinischen Psychologen Roger J. Callahan aus den 70er und 80er Jahren. In den USA ist die Effektivität von EFT durch empirische Studien nachgewiesen. Die Studien belegen, dass die Technik bei einer breiten Palette psychischer Störungen wirksam ist, aber auch bei Schmerzzuständen und sonstigen körperlichen Beschwerden.

Sie ist eine psychologische Version der Akupunktur – ohne Nadeln. Eine spezielle Sequenz von Energiepunkten wird mit den Fingerspitzen abgeklopft, während der Klient sich auf sein "Problem" einstimmt, sodass sein Gleichgewicht wieder hergestellt wird.

Quellennachweis: http://www.erich-keller.de/

Siehe auch:
http://www.eft-info.com/
http://www.emofree.ch/



EFT - Akupunktur ohne Nadeln